A-Kreisklasse 7: BSV-Reserve bleibt im Rennen
16.05.2018

Die Verantwortlichen des Bahrenfelder SV 19 können weiter darauf hoffen, in der kommenden Saison zwei Kreisliga-Mannschaften zu haben. Während ihre Ersten Herren die Kreisliga 2 auf einem Mittelfeld-Platz beenden, blieb ihr Reserve-Team in der A-Kreisklasse 7 im Rennen um die Aufstiegsplätze: Am Sonntag feierten die Zweiten Herren des BSV 19 einen 5:2-Sieg bei Rasensport Uetersen III. Hierbei handelte es sich übrigens um eine seit dem 20. Spieltag offene Nachholpartie, die nun nachgeholt werden konnte, da beide Teams am zweiten Mai-Wochenende spielfrei hatten.

Ein Eigentor des Ueterseners Sören Röttger brachte die Gäste in Führung (13. Minute). Fabian Unger erhöhte zum 0:2-Pausenstand. In der 53. Minute notierte Schiedsrichter Erdogan Orhan (Gencler Birligi Elmshorn) dann Röttger als Schützen des Uetersener Anschlusstreffers ‒ tatsächlich aber war dies ein Eigentor von BSV-Akteur Till Schubart, dessen Kopfball-Rückgabe misslang und für Gäste-Keeper George Bahna unhaltbar wurde. Davon ließen sich die Bahrenfelder aber nicht beirren, sondern erneut Unger (54.) sowie Schubart auf der richtigen Seite (55.) trafen per Doppelschlag. Rasensport-Betreuer Lennard Witt (vertrat den in Berlin weilenden Chefcoach Michael Schippmann) bewies ein gutes Händchen, als er Ömer Dogan einwechselte, der zum 2:4 verkürzte (72.). Dann stellte Unger mit seinem dritten Tor des Tages den 2:5-Endstand her (78.). Als Tabellen-Fünfter liegt die Reserve des BSV 19 nun vor dem letzten Spieltag weiterhin nur einen Punkt hinter dem Rang-Dritten Niendorfer TSV IV und dem viertplatzierten Eimsbütteler TV IV.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.