A-Kreisklasse 5: Achter Punkt für Friedrichsgabe
16.05.2018

Nachdem der SV Friedrichsgabe am 16. Dezember 2017 beim Moorreger SV nicht angetreten war, beantragten die MSV-Verantwortlichen für das Rückspiel einen Heimrecht-Tausch. Am Sonntag reisten die Friedrichsgaber dann auch tatsächlich in den Kreis Pinneberg ‒ und nahmen nach einem 1:1-Unentschieden ihren achten Saison-Punkt mit auf die Heimfahrt. MSV-Trainer Frank Bielfeldt machte keinen Hehl daraus, dass seine Schützlinge und er sich im Spiel gegen das sportliche Schlusslicht, dessen Abstieg in die B-Kreisklasse bereits besiegelt ist, mehr als ein Unentschieden erhofft hatte. „Aber diese Erwartungen müssen mit der entsprechende Leistungsbereitschaft auf dem Platz untermauert werden ‒ und dieses Mal haben einfach zu wenig Spieler ihr Leistungsvermögen abgerufen“, urteilte der Coach.

Bereits in der ersten Minute vergab Maximilian Klose aus Nahdistanz eine gute Chance, um die Hausherren in Führung zu bringen. Stattdessen traf Kevin Klein für die Gäste (32. Minute). Kurz vor der Pause jagte Klose den Ball dann aus 16 Metern brachial zum 1:1 in den Winkel (45.). „In der zweiten Halbzeit haben wir immerhin mehr Torschüsse abgegeben“, berichtete Bielfeldt. Klose vergab noch einige Chancen und Cem Harmanci hatte Pech, dass sein 15-Meter-Schuss knapp links vorbei ging. Auf der Gegenseite lenkte MSV-Torwart Benjamin Peetzke den Ball mit zwei Glanzparaden jeweils an die Latte, weshalb es bis zum Ende beim 1:1 blieb.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.