Landesliga Hammonia: Vierth folgt beim FCE auf von Velde
15.05.2018

Tilman von Velde wechselt im Sommer vom
FC Elmshorn zum HFC Falke.
Ein bisschen erging es Björn Schramm im Herbst 2017 beim FC Elmshorn so, wie einst Rene Adler beim TSV Bayer 04 Leverkusen: Er zeigte starke Leistungen, war die unumstrittene Nummer eins, verletzte sich dann aber ‒ und verlor seinen Stammplatz zwischen den Pfosten des Hammonia-Landesligisten. Deshalb hegt Schramm aber keinen Groll gegen die FCE-Verantwortlichen: „Tilman von Velde hat stark gehalten und sich nichts zu Schulden kommen lassen“, sagte er über seinen Nachfolger. Da von Velde (31) die Krückaustädter im Sommer gen HFC Falke (Bezirksliga Nord) verlässt, erinnerten sich die Elmshorner aber an Schramms Qualitäten ‒ und hätten den 28-Jährigen, der in der Winterpause zum FC Union Tornesch II (Kreisliga 8) gewechselt war, gerne zurückgeholt. „Ich bleibe in Tornesch“, wies Schramm aber alle Lockrufe von FCE-Torwart-Trainer Jörg Schwanz, mit dem er einst schon beim FC Union zusammengearbeitet hatte, zurück.

Von Veldes Erbe wird somit wohl Louis Vierth antreten: Der 20-Jährige, der in der Winterpause vom Hamburger Oberligisten Niendorfer TSV zum Hammonia-Landesligisten SV Halstenbek-Rellingen gewechselt, aber dort kaum zum Einsatz gekommen war, soll nun im Sommer an die Wilhelmstraße kommen. Vierth wurde in seiner Jugend beim SC Victoria Hamburg und bei Holstein Kiel ausgebildet.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.