Aktuell: Nur ein Spiel am Dienstagabend
13.03.2018

Concordias Coach Florian Gossow peilt am Dienstagabed den
ersten Pflichtspiel-Sieg im Jahr 2018 an.
Wie schon am vergangenen Wochenende, so sorgen die mancherorts noch immer widrigen Platzverhältnisse auch am Dienstag, 13. März für einen Spielausfall: In der Kreisliga 5 kann die Nachholpartie zwischen dem FC Winterhude (Schlusslicht mit zehn Zählern) und dem Duvenstedter SV (fünfter Platz, 36 Punkte), die schon seit Ende Oktober 2017 offen ist, erneut nicht ausgetragen werden. Dies gaben die Verantwortlichen von „Hude“ bereits am Montag bekannt.

Dagegen rollt in der Oberliga Hamburg einmal der Ball: Der Hamburger SV III (16. Platz, 134 Punkte) empfängt um 20 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der Paul-Hauenschild-Sportanlage an der Ulzburger Straße in Norderstedt den Wandsbeker TSV Concordia (achter Rang, 30 Zähler). Die Situation der HSV-Dritten im Kampf um den Klassenerhalt ist zwar noch lange nicht so dramatisch wie die ihrer Ersten Mannschaft in der Bundesliga ‒ aber die „Rothosen“ liegen aktuell drei Punkte hinter dem Tabellen-15. VfL Pinneberg, der zudem noch zwei Partien mehr auszutragen hat. Nachdem das Jahr 2017 für die „Rothosen“ mit zwei Siegen endete, verloren sie ihre bisherigen beiden Liga-Partien in diesem Jahr (2:4 gegen den FC Teutonia 05 und am 23. Februar 0:2 gegen den Niendorfer TSV). Auch für die Concorden gab es nach der Winterpause zwei Niederlagen: Sowohl beim SC Victoria Hamburg (1:2) als auch am 25. Februar beim SC Condor (2:5) hatten sie das Nachsehen. Das Hinspiel am 10. September 2017 hatte „Cordi“ am heimischen Bekkamp knapp mit 2:1 gegen die HSV-Dritte gewonnen.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.