Oberliga: Wedeler Planungen weit vorangeschritten
13.03.2018

Bleibt bis 2019 beim Wedeler TSV:
Marlo Steinecke, der 2016 von
der SV Halstenbek-Rellingen kam.
Am Sonntag feierte der Wedeler TSV, obwohl er mit dem letzten Aufgebot angereist war, einen 4:3-Sieg beim SC Condor. Dabei stand auch Winter-Neuzugang Jan-Niclas Galke in der Start-Elf der Elbstädter, deren Verantwortliche mit ihren Kader-Planungen für die kommende Saison schon „weit fortgeschritten“ sind, wie Frank Ockens, Sportlicher Leiter der TSV-Liga-Fußballer, am Montag in einer Pressemitteilung bekanntgab. Demnach haben zahlreiche Spieler aus dem aktuellen Kader einen Vertrag, der über das Ende dieser Saison hinaus läuft: Hierzu gehören unter anderem die Verteidiger Galke (24) und Jannick Wilkens (19) sowie die Mittelfeldkräfte Dominik Mahnke (20), Ali Moslehe (30), Nicolaj Rörström (18), Fernando Rösler (19) und Marlo Steinecke (24).

Zudem konnte Ockens nach den Gesprächen, die in den vergangenen Wochen geführt wurden, mehrere erfolgreiche Abschlüsse vermelden: „Wir sind froh, dass wir mit einigen Spielern und Leistungsträgern neue Verträge abschließen konnten.“ Demnach haben Torwart Niklas Marten (21), Verteidiger Tim Vollmer (33), die Mittelfeldakteure Christian Bruno Dirksen (34) und Tim Jeske (29) sowie Stürmer Marcus Richter (28) ihre sportliche Heimat auch in der kommenden Saison im Elbestadion ‒ der neue Kontrakt von Marten, der im Sommer 2016 aus der Jugend des FC Eintracht Norderstedt nach Wedel gekommen war, läuft sogar bis zum 30. Juni 2020.

Zudem stehen bereits zwei Neuzugänge für die kommende Serie fest: Vom Oberliga-Rivalen VfL Pinneberg kommt Verteidiger Kjell Ellerbrock (23) zum TSV, so Ockens, der zudem Angreifer Tom Münster (18) aus der A-Jugend von Altona 93 (A-Junioren-Oberliga Hamburg) verpflichtete. „Die Gespräche mit den verbleibenden Spielern des Kaders sind noch am Laufen ‒ sobald wir hier etwas zu vermelden haben, werden wir das auch tun“, versicherte Ockens. Fix sind die im Sommer anstehenden Abgänge von Offensivmann Jan Eggers (26, zum Oberliga-Rivalen HSV Barmbek-Uhlenhorst) und Keeper Stefan Steen (31, zum Hammonia-Landesligisten SV Eidelstedt). „Wir danken ihnen für die vielen Jahre an der Elbe und hoffen, dass sie sich von uns mit einem ,Pokalgeschenk' verabschieden können“, erklärte Ockens abschließend mit Verweis darauf, dass die Wedeler im Oddset-Pokal im Halbfinale stehen.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.