Landesliga Hammonia: Reibes Trainer-Team steht
08.02.2018

Martin Schwabe ist nun FCU-Co-Trainer.
Beim Hammonia-Landesligisten FC Union Tornesch ist das Trainerteam um Neu-Coach Thorben Reibe (35), der im Sommer auf den dann scheidenden Stefan Dösselmann folgt (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), komplett. Neben Martin Schwabe, der im Frühjahr schon Dösselmann assistieren wird, wird Reibe auch vom derzeitigen Torwart-Trainer Andreas Mandelartz unterstützt: „Ich habe meinen Vertrag verlängert“, berichtete der 36-Jährige, nachdem er sich mit Reibe ausgetauscht hatte. Schwabe erklärte derweil, dass er im Sommer zumindest vorerst als Spieler aufhören wird: „Ich werde nicht schneller, nicht fitter − und meine Knochen sehnen sich nach einer Pause.“ Eine Rückkehr auf den Platz schloss der Mittelfeldmann aber ausdrücklich nicht aus: „Es kann gut sein, dass ich nach ein paar Wochen merke, dass ich doch noch weiter spielen möchte ...“

Im Frühjahr wird Schwabe auf jeden Fall noch für die Tornescher auflaufen und folgt somit als spielender Co-Trainer auf Sasa Mihajlovic (36), der sich zurückzog, um mehr Zeit für seine Familie zu haben. Zu der Zusammenarbeit mit Reibe sagte Schwabe: „Wir kannten uns bisher nicht näher, haben uns aber, als klar war, dass Reibe das Traineramt in Tornesch übernimmt, zweimal telefonisch ausgetauscht und einmal zusammengesetzt.“ Dabei wurde schnell klar, dass die Chemie stimmt: „Reibe hatte auch einen anderen Co-Trainer-Kandidaten, hat sich aber ausdrücklich gewünscht, dass ich diese Aufgabe übernehme“, erklärte Schwabe. Nun befindet sich der 31-Jährige „in ständigem Kontakt“ mit Reibe, der bis zum Saisonende noch den Oberligisten VfL Pinneberg trainiert, „um den Union-Kader für die nächste Serie auf die Beine zu stellen“.

Ob Schwabe in der kommenden Spielzeit parallel auch noch die jetzige Tornescher B-Jugend betreut, die er zuletzt durch zwei Aufstiege in Folge aus der Bezirks- in die Oberliga führte und die im Sommer altersbedingt in den A-Junioren-Bereich wechselt, ist fraglich. „Ich habe ein Angebot des FC St. Pauli bekommen, bei einem Jugend-Team, dessen Coach ich beim B-Lizenz-Lehrgang kennen gelernt habe, als Co-Trainer einzusteigen“, berichtete Schwabe. Nun beschäftigt sich der 31-Jährige, der einst auch für den TSV Uetersen, die SV Lieth und den SC Egenbüttel kickte, mit der Offerte des Kiez-Klubs, die ihn „sehr ehrt“, wie er zugab. „Dabei muss ich viele Punkte abwägen, wie etwa den zeitlichen Aufwand“, so Schwabe, der aber „eine zeitnahe Entscheidung“ ankündigte.

Link: SportNord-Bericht vom 12.01.2018 über den Wechsel von Thorben Reibe zum FC Union Tornesch

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.