Bezirksliga Ost: Konstanz bei Schwarzenbek
06.12.2017

Die Verantwortlichen des SC Schwarzenbek setzen auf Konstanz. Wie es auf der facebook- und Internet-Seite des Klubs aus dem Herzogtum Lauenburg hieß, haben die Vorstandsmitglieder Hans-Jürgen Hansen, Jerg Uffmann und Kassenwart Eginhard Marquard die Verträge des Funktionsteams der Ersten Herren, im Namen des Vereins, für die Saison 2018/2019 verlängert. Die Trainer Sven Reinke und Finn Apel sowie Team-Manager Florian Leibold tragen somit weiterhin die Verantwortung.

Reinke erklärte auf der facebook-Seite des SCS zur Vertragsverlängerung: „Wir haben hier im Sommer die Uhren bei der Ersten Herren auf null gestellt. Wenn man bedenkt, dass wir nicht einmal sechs Monate am Machen sind, ist die Entwicklung, die wir hier alle gemeinsam vorantreiben großartig. Die Tabelle ist da eben nicht der einzige Maßstab und ich freue mich darauf, diesen Weg mit allen gemeinsam weiterzugehen.“ Reinke, der zuvor lange Jahre die SCS-Reserve betreut hatte, hatte das Traineramt bei der Schwarzenbeker Liga-Mannschaft im Januar von Erdinc Özer übernommen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Nach ihrem im Sommer erfolgten Abstieg aus der Landesliga Hansa sind die Schwarzenbeker aktuell in der Bezirksliga Ost Vorletzter ‒ ihr Rückstand auf den rettenden 13. Rang beträgt aber nur zwei Zähler.

In der Restrunde dieser Saison können die Schwarzenbeker zudem auf einen Neuzugang setzen. Offensivmann Tufan Koc (20), der bis zum Sommer 2015 bereits für die SCS-Jugend und anschließend anderthalb Jahre für die Schwarzenbeker Herren aktiv war, kehrt nach einem kurzen Abstecher zum SC Victoria Hamburg II und seiner jüngsten Fußballpause im Januar 2018 an die Schützenallee zurück, wie es ebenfalls auf der facebook- und Internet-Seite des SCS hieß.

Link: SportNord-Bericht vom 19.01.2017 über über Sven Reinkes Trainer-Engagement beim SC Schwarzenbek

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.