Oddset-Pokal: Niendorf fordert Altona heraus
14.11.2017

Trainer Ali Farhadi und seine Niendorfer fordern im
Viertelfinale Altona 93 heraus.
Am Dienstagabend loste der Hamburger Fußball-Verband die Viertelfinal-Partien im Oddset-Pokal aus. Für Altona 93, das als einziger Regionalligist noch im Wettbewerb vertreten und somit das klassenhöchste Team ist, ergab sich ein Gastspiel beim Niendorfer TSV, dem derzeitigen Tabellen-Zweiten der Oberliga Hamburg, dem auch Viertliga-Ambitionen nachgesagt werden. Diese Partie gewinnt zusätzlichen Reiz dadurch, dass die Niendorfer im Achtelfinale den anderen Regionalligisten, den FC Eintracht Norderstedt, ausgeschaltet hatten: Zwar hatte das Team von NTSV-Trainer Ali Farhadi am 3. Oktober im Elfmeterschießen mit 2:4 verloren, dann aber vor dem HFV-Sportgericht und -Verbandsgericht die nächste Runde erreicht, da die Eintracht mit Philipp Koch einen Akteur eingesetzt hatte, der nach seiner vorherigen Roten Karte aus der Regionalliga nicht hätte mitwirken dürfen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).

Einen Ein-Klassen-Unterschied gibt es auch, wenn der Hansa-Landesligist VfL Lohbrügge den Oberligisten Wedeler TSV herausfordert. Zwei Klassen trennen aktuell den Bezirksliga-Nord-Spitzenreiter Eimsbütteler TV und den Oberliga-Vierten FC Teutonia 05. Das einzige Duell zweier Oberligisten könnte es zwischen dem Hamburger Serien-Meister TuS Dassendorf und dem TSV Buchholz 08 geben ‒ zunächst einmal müssen die Nordheider aber am kommenden Mittwoch, 22. November ihr Achtelfinal-Nachholspiel beim Hetlinger MTV (Kreisliga 7) gewinnen. Sollte der HMTV einen Sensationssieg erringen, hätte er im Viertelfinale Heimrecht, so dass die Dassendorfer dann im Deichstadion vorstellig werden würden. Am Sonnabend, 2. Dezember gastieren die Buchholzer definitiv in Dassendorf, und zwar im Kampf um Fünftliga-Punkte.

Wie der HFV-Spielausschussvorsitzende Joachim Dipner zu Beginn der Auslosungszeremonie bekanntgab, sollen die vier Partien so, wie es der Rahmenterminkalender vorsieht, am Wochenende vom Freitag, 8. Dezember bis zum Sonntag, 10. Dezember ausgetragen werden.


Die Viertelfinal-Spiele auf einen Blick:

TuS Dassendorf (Oberliga Hamburg)
‒ Sieger aus Hetlinger MTV (Kreisliga 7) / TSV Buchholz 08 (Oberliga Hamburg)

Niendorfer TSV (Oberliga Hamburg) ‒ Altona 93 (Regionalliga Nord)

VfL Lohbrügge (Landesliga Hansa) ‒ Wedeler TSV (Oberliga Hamburg)

Eimsbütteler TV (Bezirksliga Nord) ‒ FC Teutonia 05 (Oberliga Hamburg)

Link: SportNord-Bericht vom 18.10.2017 über das Pokal-Aus von Eintracht Norderstedt vor dem Verbandsgericht

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.