Aktuell: In Schenefeld ruht der Ball
14.11.2017

Coach Klaus Gabriel und seine 96-Reserve
können den Hetlinger MTV auch am
Dienstagabend nicht empfangen.
Fußballfreunde aufgepasst! Das für Dienstag, 14. November geplante Nachholpartie der Kreisliga 7 zwischen dem noch sieglosen Schlusslicht Blau-Weiß 96 Schenefeld II (drei Zähler) und dem Hetlinger MTV (fünfter Platz, 23 Punkte) fällt erneut aus, da der Grandplatz an der Blankeneser Chaussee unbespielbar ist. Davon wurde SportNord um 17.20 Uhr von HMTV-Fußball-Abteilungsleiter Michael Kirmse unterrichtet. Wann die Begegnung des siebten Spieltages, die bereits am 8. September wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausgefallen und dann zunächst für den 31. Oktober geplant, dann aber noch einmal verschoben worden war, nun stattfinden soll, ist noch fraglich. Während die Blau-Weißen immerhin schon 14 ihrer bisherigen 16 Saisonspiele absolviert haben, wird die Termin-Not für die Hetlinger immer größer: Sie waren in der Kreisliga erst zwölfmal am Ball und sind zudem noch im Oddset-Pokal vertreten. Die 96-Verantwortlichen veröffentlichten derweil am Dienstagvormittag auf ihrer facebook-Seite Bilder von dem Umbau des Rasenplatzes im Stadion Achter de Weiden in einen Kunstrasenplatz, der bereits weit vorangeschritten ist. Die Probleme, dass in der kalten Jahreszeit nicht gespielt werden kann, gehören für die Schenefelder also hoffentlich bald der Vergangenheit an.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.