Vorschau: Immerhin zwei Duelle am Dienstagabend
14.11.2017

Warm anziehen im doppelten Sinne sollte sich Patrick Bethe,
Trainer des VfL Pinneberg II, auch am Dienstagabend, wenn
es bei niedrigen Temperaturen gegen den starken Harburger
TB geht.
Um 16.35 Uhr teilte Mike Treede, Betreuer des VfL Pinneberg II, mit, dass die für Dienstag, 14. November geplante Nachholpartie der Landesliga Hammonia gegen den Harburger TB „laut Platzwart stattfinden soll“. Es sieht also danach aus, dass tatsächlich ab 19 Uhr auf dem Grandplatz des „VfL-Stadions 2“ an der Fahltsweide, wo an den vergangenen Wochenenden mehrere Partien ausfielen, der Ball rollen soll. Für Trainer Patrick Bethke und seine VfL-Reserve, die zurzeit mit acht Punkten Drittletzter ist, geht es dann darum, den Rückstand auf den rettenden 13. Rang, der aktuell elf Zähler beträgt, zu verringern. Dagegen würde das Team von HTB-Trainer Steffen Prielipp, das mit 30 Zählern zurzeit Tabellen-Fünfter ist, mit einem „Dreier“ auf den zweiten Platz klettern und nach Punkten mit dem Spitzenreiter HEBC gleichziehen. Die Harburger gewannen ihre jüngsten drei Auswärtsspiele allesamt und feierten am vergangenen Freitag mit einem 3:0 gegen den USC Paloma auch insgesamt ihren dritten Sieg in Folge. Die Pinneberger kassierten zuletzt am 29. Oktober eine 0:7-Klatsche beim HEBC.

In der Kreisliga 7 wurde die ebenfalls für Dienstagabend geplante Partie des verlustpunktfreien Spitzenreiters SC Union 03 (45 Zähler) gegen den SC Pinneberg II (achter Platz, 20 Punkte) abgesagt, da die Plätze an der Waidmannstraße unbespielbar sind. Dagegen findet die Begegnung zwischen dem noch sieglosen Schlusslicht Blau-Weiß 96 Schenefeld II (drei Zähler) und dem Hetlinger MTV (fünfter Platz, 23 Punkte) aller Voraussicht nach statt: Ab 19 Uhr soll auf dem Grandplatz an der Blankeneser Chaussee der Ball rollen.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.