Landesliga Hammonia: SCALA setzt auf Konstanz
14.11.2017

Gibt weiterhin bei SCALA die Richtung
vor: Trainer Holger Hanssen.
Die Verantwortlichen des SC Alstertal-Langenhorn setzen auf der Trainerposition weiterhin auf Konstanz. Wie Benjamin Deckert, der als Fußball-Spartenleiter von SCALA „relativ neu im Amt ist“, so seine eigene Formulierung, am Montagabend bekanntgab, wird das Trainerteam rund um Holger Hanssen und Daniel Koppel die Ersten Herren des Vereins auch in der kommenden Saison und somit bis zum Sommer 2019 führen. „Damit geht eine erfolgreiche Zusammenarbeit in die nächste Runde“, so Deckert, der betonte: „Wir sind sehr glücklich, mit Hanssen einen so erfahrenden Trainer für unsere Jungs zu haben, und freuen uns gemeinsam auf eine erfolgreiche Zukunft.“

Der 61-Jährige Hanssen, der zuvor unter anderem beim FC Winterhude, bei UH-Adler und beim VfL 93 Hamburg tätig war, hatte das Traineramt an der Siemershöh im Sommer 2016 übernommen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link) und das damals komplett neu formierte Team von Alstertal-Langenhorn in der Saison 2016/2017 in der Landesliga Hammonia auf den zehnten Tabellenplatz geführt. Aktuell ist das SCALA-Team in der Hammonia-Staffel Rang-Neunter, nachdem es zuletzt am Freitagabend ein 1:1-Unentschieden bei TuRa Harksheide erreichte.

Link: SportNord-Bericht vom 19.04.2016 über den Wechsel von Holger Hanssen zum SC Alstertal-Langenhorn

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.