Testspiel: Paloma gegen Türkiye so gut wie chancenlos
17.07.2017

Mit 0:5 unterlag Hammonia-Landesligist USC Paloma dem FC Türkiye, der in der zweiten Saison nach dem Oberliga-Aufstieg einen guten 11. Tabellenplatz eingenommen hatte.

Mit Volldampf startete der FC Türkiye an der Brucknerstraße in die Partie. So mussten die Gastgeber schon früh einige brenzlige Situationen überstehen. Der Führungstreffer der Wilhelmsburger nach nur acht Minuten ging auf das Konto von Sascha De la Cuesta, der maßgerecht von der linken Grundlinie von Michael Löw bedient worden war.

Danach hing das Spiel der Gäste phasenweise ein wenig durch. Paloma befreite sich vom Druck und hatte nach 18 Minuten durch Thorsten Hartung die große Chance auf den Ausgleich. Doch sein Schuss aus der Drehung nach Kopfballablage von Tom Bein landete direkt und zentral bei Keeper Tobias Braun, der dem Ball kaum ausweichen konnte. An der spielerischen Überlegenheit der Truppe von Trainer Dennis Kreutzer änderte sich aber grundlegend nichts. Innerhalb von 60 Sekunden vergab De la Cuesta zwei sehr gute Einschusschancen (27.). Eine solche hatte aber gleich darauf auch Lion Mandelkau für die „Tauben“, als er aus spitzem Winkel Türkiye-Torwart Tobias Braun zu einer Fußabwehr zwang.

Kurz darauf schlugen die Gäste zum zweiten Mal zu. Atef Zakerwal bediente Michael Löw, der links in den Paloma-Sechzehner drang und dann zielgerecht an Torwart Sebastian Voß vorbei ins lange Eck finalisierte (30.)

Beim 2:0 blieb für den Oberligisten blieb es bis zur Pause, aus der beide Mannschaften mit einigen Wechseln wieder herauskamen. Dies förderte allerdings nur das Spiel der Gäste, die von da an den Hausherren, die kaum noch Zugriff auf das Spiel fanden, in allen Belangen überlegen waren. Der FC Türkiye demonstrierte nun echte Spielfreude und kombinierte sich ein ums andere Mal bis in den Strafraum durch. Einen dieser gut anzusehenden Angriffe schloss dann Abdulah Beckmann nach Vorlage von Löw zum 3:0 ab (69.). Den einzigen Torabschluss der Hausherren nach dem Seitenwechsel fabrizierte Julian Hilbig nach 75 Minuten. Keeper Tobias entschärfte den Ball zur Ecke.

Zwei weitere Treffer durch den besten Mann auf dem Platz, Türkiye`s Michael Löw, der fast ohne Gegenwehr der Paloma-Abwehr aus spitzem Winkel traf (75.), und schließlich nach einer Ecke von De la Cuesta und nachfolgender Hereingabe von Serhat Yapici durch seinen dritten Streich auf 5:0 erhöhte (81.), gaben schließlich auch ergebnistechnisch die Überlegenheit der Gäste zumindest annähernd wieder. Sebastian Voß im Tor der Hausherren verhinderte mit einigen guten Paraden eine noch deutlichere Niederlage.






hvp



Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.