Turnier: Traditionsverein mit Traditionsturnier
14.07.2017

Auch Bert Ehm, Sport-Chef von Teutonia 05, freut
sich auf den Mercado-Cup.
Neu ist, dass der FC Teutonia 05 in der Saison 2017/2018 in der Oberliga Hamburg um Punkte kämpft. Alt bekannt ist dagegen das Vorbereitungsturnier des Traditionsvereins um den „Mercado-Cup 2017“, das in diesem Sommer bereits seine 21. Auflage erlebt. Am Wochenende 15./16. Juli rollt dabei auf dem Kunstrasenplatz an der Kreuzkirche der Ball, wie es in einer Pressemitteilung, die Klas-Hendrik Mengel für die Teutonen verschickte, hieß. Neben der Ersten Mannschaft der Teutonen nehmen der Nachbar Altona 93 II, der gerade in die Bezirksliga Süd aufstieg, sowie der Bramfelder SV (verpasste als Tabellen-Dritter der Landesliga Hansa knapp den Sprung in die Oberliga) und der Hamm United FC, der aus der Hansa-Staffel in die Bezirksliga Süd abstieg, an dem traditionsreichen Turnier teil. „Damit haben wir wieder ein sehr interessantes Teilnehmerfeld, das spannende Begegnungen verspricht“, erklärte Marc Hartmann, Fußball-Obmann der Null-Fünfer, in der Pressemitteilung seines Klubs.

Die Mannschaft des Gastgebers, die zugleich Titelverteidiger ist (im vergangenen Sommer gewann sie das Finale der 20. Turnierauflage gegen Altona 93 II mit 3:0; SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), eröffnet das diesjährige Turnier am Sonnabend, 15 Juli um 10.45 Uhr gegen Hamm United. Das Finale findet am Sonntag, 16. Juli ebenfalls um 10.45 Uhr statt.

Link: SportNord-Bericht vom 17.07.2016 über den Triumph des FC Teutonia 05 beim „Mercado-Cup 2016“

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.