B-Kreisklasse 4: FCQ-Dritte wieder dabei
19.05.2017

Unglaublich, aber wahr: Der 1. FC Quickborn III, der vor zwei Wochen aus der B-Kreisklasse 4 ausgeschieden war, ist nun doch wieder mit dabei. Dies liegt daran, dass die Eulenstädter „aufgrund eines technischen Fehlers gestrichen wurden“, wie es heiß. Dies hatte vor dem an diesem Wochenende anstehenden, letzten Spieltag natürlich wieder Änderungen im Klassement zur Folge, da die Partien mit Beteiligung der FCQ-Dritten nun wieder in die Gesamtwertung eingerechnet worden sind.

Freuen kann sich darüber vor allem der TuS Germania Schnelsen IV, der die sechs Punkte, die er durch die Streichung der Quickborner verloren hatte, nun wieder auf der Habenseite stehen hat. Dadurch kletterten die Germanen vom vierten auf den dritten Platz ‒ den sie mit einem finalen Sieg gegen den Niendorfer TSV VI aus eigener Kraft sichern und damit den Aufstieg in die A-Kreisklasse perfekt machen können. Auch der Tabellen-Vierte schafft den Sprung in die A-Klasse sicher. Der SC Alstertal-Langenhorn V, der im Klassement ohne die Quickborner noch Rang-Dritter war und drei Punkte mehr sowie ein um 21 Treffer besseres Torverhältnis als der Tabellen-Fünfte Norderstedter SV aufwies, liegt nun plötzlich nur noch aufgrund einer um 19 Treffer besseren Tordifferenz vor dem jetzt punktgleichen NSV. Aber: Dafür hat die SCALA-Fünfte zum Abschluss nicht spielfrei, sondern empfängt nun am Sonntag, 21. Mai um 11 Uhr die FCQ-Dritte. Klar ist: Mit einem Sieg haben die Alstertaler ihr A-Klassen-Ticket sicher, da der NSV den als Meister feststehenden Hamburger SV VI nicht um 20 Treffer höher schlagen wird. Die Norderstedter müssen also darauf hoffen, dass die Germania-Vierte oder die SCALA-Fünfte höchstens ein Remis erreicht ‒ dann würden sie bei einem eigenen Sieg noch klettern. Unter Umständen genügt aber sogar der fünfte Platz, den der NSV mindestens sicher hat und einen guten Punktequotienten aufweist, zum Aufstieg.

Die beiden Partien der FCQ-Dritten, die an den vergangenen beiden Wochenenden aufgrund der Streichung des Teams nicht stattfanden, sollen übrigens noch nachgeholt werden: Das Gastspiel der Quickborner beim 1. Rellinger FC 2010 hat der HFV für Dienstag, 23. Mai, 19 Uhr auf dem Rellinger Gemeindesportplatz (Ellerbeker Weg) angesetzt. Und die Partie beim SV West-Eimsbüttel IV, die durch den verspäteten Eintritt der „Wespen“ in den Spielbetrieb ohne Wertung stattfindet, soll am Sonntag, 28. Mai um 11 Uhr am Stellinger Sportplatzring ausgetragen werden.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.