A-Kreisklasse 6: Standard verliert direktes Duell
19.04.2017

Obwohl Standard Alu am Karfreitag beim SV Eidelstedt III mit 0:1 verloren hatte, bot sich am Ostermontag eine große Chance: Mit einem Sieg gegen den Heidgrabener SV II wäre das Standard-Team als Drittletzter nach Punkten mit ihrem Gegner, der vor dem Anpfiff den rettenden 13. Rang in der A-Kreisklasse 6 belegte, gleichgezogen. Doch dann sahen sich die Hausherren von Beginn an in die Defensive gedrängt: Als Standard-Torwart Claus Karcheter an einem hohen Ball vorbeisprang, kam HSV-Stürmer Dominik Hanke von rechts aus spitzem Winkel zum Torschuss, der aber noch abgeblockt wurde (5.). Kurz darauf jagte erneut Hanke einen Abpraller volley über die Latte (7.).

In der neunten Minute brachte Ahmad Aboras die Gäste aber bereits in Führung, als er bei einem Steilpass vor Karcheter an den Ball kam, den Keeper umkurvte und zum 1:0 einschoss. „Danach haben wir es verpasst, weitere Tore nachzulegen“, so HSV-Trainer Florian Laß, dessen Team in der Schlussphase der ersten Halbzeit etwas nachließ. So wurden die Hausherren stärker und kamen durch Kay Bartels zum1:1-Ausgleich (45.). Im zweiten Durchgang hatten die Gäste wieder klare Vorteile: Aboras traf zwei weitere Male (59., 67.) und hatte Pech bei einem Pfostenschuss. Da zweimal Björn Spriestersbach sowie Hanke und Mark Dirksen noch einige gute Chancen vergaben, nannte Laß den Sieg „hochverdient“ und sprach neben Aboras auch Tim Risse, der in der Gäste-Abwehr die Kommandos gab, ein Sonderlob aus. Nun liegt Standard Alu sechs Punkte hinter Heidgraben II und vier Zähler hinter dem neuen Tabellen-13. SC Cosmos Wedel II.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.