A-Kreisklasse 5: Rockel-Elf ist konditionsstark
20.03.2017

Freute sich über einen Kantersieg und die Konditionsstärke
seines Teams: Frank Rockel, Trainer von Heidgraben III.
Unterschiedlich verlief der 22. Spieltag für die beiden Herren-Teams des TuS Appen. Die Liga-Mannschaft des Klubs vom Almtweg feierte am Freitagabend mit einem 1:0 gegen den SC Sternschanze V ihren achten Sieg in Folge und liegt nun in der A-Kreisklasse 6 als Tabellen-Zweiter nur noch aufgrund ihrer um 16 Treffer schlechteren hinter dem punktgleichen Spitzenreiter Holsatia/Elmshorner MTV II, dessen Heimspiel gegen den TSV Stellingen 88 am Sonntag wegen Unbespielbarkeit der Plätze in der Krückaustadt ausfiel. TuS-Torjäger Björn Kaland gelang nach Vorarbeit von Dennis von Appen in der 14. Minute das goldene Tor. Dagegen gab es für die Appener Reserve nichts zu holen: Sie kassierte ebenfalls am Freitagabend eine 0:5-Pleite beim Heidgrabener SV III, der damit seinen dritten Platz in der A-Kreisklasse 5 untermauerte.

Der neunte Heimsieg der Heidgrabener in Folge hätte laut HSV-Coach Frank Rockel „sogar noch höher ausfallen müssen“, da sein Team „acht hundertprozentige Torchancen vergab“, wie er vorrechnete. Kurios: Während die Hausherren zunächst selbst beste Gelegenheiten nicht nutzen konnten, flog eine verunglückte Flanke von Dominique Abratis über TuS-Torwart Sebastian Krüger hinweg zum 1:0 ins lange Eck. Obwohl die Appener in der Offensive „komplett harmlos waren“, so Frank Rockel, blieb es bis zur 70. Minute bei dem knappen Spielstand. In den letzten 20 Minuten legte die HSV-Dritte dann noch vier Treffer nach: Ben Dieckmann, Lasse Leowald, Yannick Schwadtke sowie erneut Leowald erhöhten zum 5:0-Endstand. „Unsere Jungs haben bis zum Ende alles versucht, denn bei uns stimmt auch die Physis“, frohlockte Frank Rockel, der „eine geschlossen gute Mannschaftsleistung“ gesehen hatte.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.