Kreisliga 4: Weitere Neuzugänge für den TuS Hamburg
05.07.2020

Große Vereinsnamen hat Leonardo Evora (24) in seiner Vita stehen: In seiner Jugend wurde er beim Lüneburger SK Hansa, Holstein Kiel und VfB Lübeck ausgebildet. Anschließend machte er beim SV Eichede sowie beim FC Türkiye seine ersten Schritte im Herren-Bereich. In diesem Sommer wechselt der Evora vom Süd-Bezirksligisten Juventude zum TuS Hamburg, dessen Verantwortliche sich über einen „sehr erfahrenen“ Spieler freuten. Während „Evo“ in seiner Jugend eher im Defensivbereich unterwegs war, sei er inzwischen vielseitig einsetzbar, hieß es auf der facebook-Seite der Borgfelder, die die Saison 2019/2020 als Tabellen-Elfter der Kreisliga 4 beende hatten.

Ebenso vermeldeten die TuS-Verantwortlichen via facebook, dass mit Said Komeil Sohri (18) ein weiterer Akteur aus der 2. A-Jugend des HSV Barmbek-Uhlenhorst (U19-Landesliga) an den Gesundbrunnen kommt und als „talentierter Rechtsverteidiger“ angepriesen wurde. Während Evora und Sohri die Sommer-Neuzugänge zehn sowie elf sind, sind Verteidiger Mohammed Hamza Ouldei Tebina (22) und der in der Defensive vielseitig einsetzbare Johan Fernando Palacio Timana (32) bereits seit März für den TuS spielberechtigt – beide konnten aber wegen der Corona-Zwangspause noch kein Pflichtspiel absolvieren. Während Ouldei Tebina zuletzt für Mediterraneo Alicante in Spanien kickte, war die letzte Station von Palacio Timana, der auch schon für den VfL 93 Hamburg am Ball war, der TSV Hessenstein in Schleswig-Holsteins A-Kreisklasse Plön.

Link: SportNord-Bericht vom 30.06.2020 über den Wechsel von Alexander Kukuschka zum TuS Hamburg

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.