Aktuell: Landesligen spielen in verschiedenen Staffelstärken
23.07.2015

Nachdem der Spielausschuss des Hamburger Fußball-Verbandes am Mittwochabend dem Protest des TSV Sasel gegen eine nachträgliche Versetzung aus der Landesliga Hammonia in die Hansa-Staffel stattgegeben hatte, gab er am Donnerstag auf der HFV-Internetseite bekannt, dass die Landesligen 2015/2016 in verschiedenen Staffelstärken spielen. Folgende Mitteilung wurde dazu aiuf „www.hfv.de“ veröffentlicht:


„Die Landesligen starten in der Saison 2015/16 in verschiedenen Größen. Nach dem Urteil des Verbandsgerichts wurde der S.S.D. Nikola Tesla e.V. für die Saison 2015 / 2016 in die Hammonia-Staffel der Landesligen eingeteilt. Nachdem der Spielausschuss erst den TSV Sasel dafür in die Hansa-Staffel eingruppiert hatte, legte der TSV Sasel in einer Verhandlung am letzten Mittwoch schlüssige Gründe vor, warum dies nicht ginge. Daraufhin gab der Spielausschuss des HFV dem TSV Sasel Recht und staffelte den TSV wieder in die Hammonia-Staffel ein. Da ebensolche Gründe auch für die übrigen Vereine der Hammonia-Staffel gelten, bleibt es nun bei verschiedenen Größen der Landesliga-Staffeln in der kommenden Saison.

Die Spielpläne werden schnellstmöglich auf www.fussball.de eingestellt. Dabei wurde in der Hammonia-Staffel darauf geachtet, dass die bisher eingeteilten Mannschaften an den ersten beiden Spieltagen ihre geplanten Heimspiele behalten.

Über die Anzahl der Absteiger muss in der Präsidiumssitzung des HFV entschieden werden, da hierfür die Durchführungsbestimmungen geändert werden müssen.“

Welche Probleme ein Start mit 17 Mannschaften in der Landesliga Hammonia und nur 15 Teams in der Hansa-Staffel mit sich bringen würde, hatte SportNord bereits am Mittwochabend aufgelistet (siehe unten verlinkten Bericht).

Link: SportNord-Bericht vom 22.07.2015 über Spielausschuss-Entscheidng pro Sasel

Kommentare zum Artikel:
- RE: Nikola Tesla... (schokonaldo 23.07.2015 23:27)
- RE: Nikola Tesla... (Markus Daun 23.07.2015 20:11)
- RE: Nikola Tesla... (Tsunami-Kalle 23.07.2015 17:49)
und 1 weiterer Kommentar



zurück
Druckversion


.