A-Kreisklasse 5: Hemdinger Reserve feiert Kantersieg
29.10.2020

Über einen Kantersieg freuen konnte sich
Sven Delling, Coach der Hemdinger Reserve.
„Gar nicht glauben“ konnte es Sven Delling, als er nach dem Ende der A-Kreisklassen-Partie seines TuS Hemdingen-Bilsen II hörte, dass die Hemdinger Liga-Mannschaft im Kreisliga-Spiel beim TuS Holstein Quickborn zur Pause mit 0:5 zurücklag. Während der Endstand in Quickborn 1:8 lautete, hatte es Dellings Elf genau anders herum gemacht: Sie feierte einen 6:1-Kantersieg beim VSK Blau-Weiß Ellas II. „Wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen“, freute sich Delling.

Hatte die Hemdinger Reserve in ihren beiden vorherigen Liga-Partien jeweils sechs Gegentreffer kassiert (3:6 beim TuS Borstel und 1:6 gegen den TuS Appen II), so hatte sie nun auf dem Jahnplatz „von Beginn an klare Vorteile“, freute sich Delling. Auch davon, dass der Rasenplatz durch die Regenfälle schwer bespielbar war, ließen sich die TuS-Akteure nicht beirren: „Wir haben immer wieder den Weg nach vorne eingeschlagen“, stellte Delling zufrieden fest. Björn Renter, der in der vergangenen Saison noch Spielertrainer des 1. FC Quickborn III gewesen, dann aber im Sommer in das Sportzentrum Hemdingen gewechselt war, brachte die Gäste in Front (19. Minute). Vom schnellen Ausgleich, der aus einem Eigentor von TuS-Akteur Andre Robe resultierte (21.), ließen sich die Hemdinger nicht beirren. Stattdessen sorgten Philipp Kaiser (40.) und Kevin Joel Gibau (41.) mit einem Doppelschlag für die 3:1-Pausenführung.

Auch im zweiten Durchgang kam von der neu zusammengestellten Ellas-Reserve nicht allzu viel im Spiel nach vorne. Auf der Gegenseite vergaben die Gäste aus dem Kreis Pinneberg mehrere gute Torchancen. „Wir hätten schneller die Entscheidung herbeiführen und mehr Treffer erzielen müssen“, fand Delling einen Kritikpunkt. Kevin Joel Gibau machte immerhin seinen persönlichen Doppelpack perfekt (71.), ehe ein Eigentor von Blau-Weiß-Akteur Ivo Andre Alves Mertins (76.) sowie der eingewechselte Fharid Hussein (83.) für einen 6:1-Endstand sorgten. Für die TuS-Reserve war dies der höchste Pflichtspiel-Sieg seit dem 13. Oktober 2019 (6:0 bei Holsatia/Elmshorner MTV II).

Link: SportNord-Bericht vom 28.09.2020 über die 0:8-Niederlage von Blau-Weiß Ellas II beim Moorreger SV

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.