Kreisliga 1: Stellungnahme von Mesopotamien
10.10.2013

Wie SportNord bereits berichtete, wurde am vergangenen Sonntag die Partie des zehnten Spieltages der Kreisliga 1 zwischen dem noch ungeschlagenen Spitzenreiter FC Kurdistan Welat (25 Zähler) und dem SVS Mesopotamien (siebter Platz, 15 Punkte) beim Stand von 1:2 in der 88. Minute abgebrochen (siehe unten stehenden Link). Nun wandte sich der Vorstand von „Meso“ noch einmal mit einer Stellungnahme an SportNord:


„Stellungnahme von SVS Mesopotamien gegen FC Kurdistan Welat am 06. Oktober 2013:

Nachdem der Elfmeter von unserem Torwart gehalten worden ist, hat ein Spieler Gelb-Rot und ein Spieler Rot gesehen. Die etwaige Bedrohung beziehungsweise Beleidigung des Linienrichters ist nicht durch einen Zuschauer von SVS Mesopotamien erfolgt. Der Schiedsrichter hätte den Zuschauer vom Platz verweisen und man hätte das Spiel zu Ende spielen können. Zwei Ordner für mehr als 500 Zuschauer sind nicht ausreichend. Wir wollen klarstellen, dass wir uns von jeglicher Gewalt klar distanzieren. Die Spiele sollten auf dem Spielfeld und nicht am grünen Tisch endschieden werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Vorstand des SVS Mesopotamien Hamburg"


(JSp)

Link: SportNord-Bericht vom 07.10.2013 über Abbruch der Partie Kurdistan Welat – Mesopotamien

Kommentare zum Artikel:
- Abbruch Welat Meso (Lutzi 13.10.2013 18:34)
- Stellungnahme (holstein 2 10.10.2013 18:00)
- Stellungnahme (Dude3 10.10.2013 16:58)




zurück
Druckversion

.