Landesliga: So sähe sie mit vier Neulingen aus
22.05.2020

Bleibt er in der Landesliga, oder geht er in die Bezirksliga?<br>Trainer Mathias Timm und Blau-Weiß 96 Schenefeld<br>steigen möglicherweise freiwillig ab.
Bleibt er in der Landesliga, oder geht er in die Bezirksliga?
Trainer Mathias Timm und Blau-Weiß 96 Schenefeld
steigen möglicherweise freiwillig ab.
In dem am 19. Mai vom Hamburger Fußball-Verband vorgeschlagenen Szenario zum Abbruch der Saison 2019/2020, der am Montag, 22. Juni den Vereinsvertretern bei einem Außerordentlichen Verbandstag zur Abstimmung präsentiert werden soll, heißt es, dass es keine Absteiger geben soll – aber Teams, die auf einem Abstiegsplatz stehen, auf Wunsch in die nächsttiefere Spielklasse absteigen können. Die Verantwortlichen von Blau-Weiß 96 Schenefeld, das in der Landesliga Hammonia aktuell das Tabellenende ziert, werden diese Option möglicherweise wahrnehmen und für die kommende Serie nur für die Bezirksliga melden.

Setzten die HFV-Offiziellen ihre Formulierung vom 19. Mai, dass es „Aufsteiger nach den Durchführungsbestimmungen“ geben wird, konsequent um, hätten nur die Erstplatzierten der vier Bezirksliga-Staffeln ein Aufstiegsrecht. So würde es, da im Gegenzug auch ausnahmslos die beiden Landesliga-Erstplatzierten HEBC und VfL Lohbrügge in die Oberliga Hamburg klettern, in der kommenden Serie zwei 17er-Landesligen geben – oder, wenn die Schenefelder tatsächlich den Weg zurück in die Bezirksliga gehen, eine 16er- und eine 17er-Staffel.

Bleibt im Sinne der sportlichen Fairness und im Bemühen darum, möglichst wenig Teams durch die Corona-Zwangspause zu benachteiligen, zu hoffen, dass die Verbands-Verantwortlichen einen vermehrten Aufstieg dahingehend zulassen, dass es am Ende vier 18er-Staffeln gibt – so, wie es SportNord in Anlehnung an das Modell des Präsidiums des Schleswig-Holsteinischen Fußball-Verbandes, das zwei Aufsteiger pro Liga beschlossen hatte, vorschlug (siehe unten verlinkten Bericht).


Landesliga Hammonia

1. TuRa Harksheide
2. SV Halstenbek-Rellingen
3. Eimsbütteler TV
4. FC Eintracht Lokstedt
5. HSV Barmbek-Uhlenhorst II
6. SSV Rantzau
7. Harburger TB
8. SC Hansa 11
9. SC Sternschanze
10. SC Nienstedten
11. Niendorfer TSV II
12. Inter Eidelstedt
13. FK Nikola Tesla
14. VfL Pinneberg
15. Blau-Weiß 96 Schenefeld (steigt eventuell freiwillig in die Bezirksliga ab)
16. SC Victoria Hamburg II (Neuling)
17. Rasensport Uetersen (Neuling)


Landesliga Hansa

1. ASV Hamburg
2. SV Altengamme
3. SC VW Billstedt 04
4. SC Condor
5. FC Voran Ohe
6. Rahlstedter SC
7. Dersimspor
8. Klub Kosova
9. SV Bergstedt
10. Oststeinbeker SV
11. FC Türkiye
12. TuS Berne
13. Düneberger SV
14. SV Nettelnburg-Allermöhe
15. FTSV Altenwerder
16. FC Bingöl 12 (Neuling)
17. Ahrensburger TSV (Neuling)



[SportNord]
© ErFuba GmbH 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der ErFuba GmbH