B-Kreisklasse 3: Rückzug der Tangstedter Reserve
12.02.2020

Hütete im bisherigen Saisonverlauf sechsmal das Tor der Tangstedter Reserve: Patrick Winter, der im Sommer zum Staffel-Rivalen Moorreger SV II wechselte.
Hütete im bisherigen Saisonverlauf sechsmal das Tor der Tangstedter Reserve: Patrick Winter, der im Sommer zum Staffel-Rivalen Moorreger SV II wechselte.
Ein Kunstrasenplatz und eine schöne Sportanlage alleine genügen heutzutage auch nicht mehr, um einen Verein am Laufen zu halten. Die Verantwortlichen des Tangstedter SV, der bis zum März 2019 noch drei Herren-Mannschaften hatte, sahen sich gute elf Monate nach dem Rückzug ihrer damaligen Dritten Mannschaft (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link) nun wegen akuten Spielermangels dazu gezwungen, ihre Zweiten Herren beim Hamburger Fußball-Verband vom Spielbetrieb der B-Kreisklasse 3 abzumelden. Zur Erinnerung: Die Tangstedter Reserve hatte den Klassenerhalt in der A-Kreisklasse 5 im Mai 2019 nur knapp – und auch wegen eines umstrittenen Verzichts des TSV Uetersen auf eine Fortsetzung seines letzten Saisonspiels bei SuS Waldenau II – verpasst. Somit endete die vergangene Serie für die Tangstedter mit einem Doppelabstieg, denn ihre Ersten Herren hatten in der Kreisliga 8 ebenfalls vergeblich auf die Rettung gehofft.

In der aktuellen Spielzeit holte Tangstedt II in der B-Kreisklasse 3 drei Siege und drei Unentschieden, so auch im letzten Auftritt vor der Winterpause (3:3 gegen den SV Lohkamp III am 8. Dezember); zudem gab es 13 Niederlagen. Mit zwölf Punkten sowie 27:63-Toren belegte die Tangstedter Reserve den 14. Platz in der B-Kreisklasse 3. Nun reagierten die Verantwortlichen des Hamburger Fußball-Verbandes bereits auf den Rückzug: Sie strichen die Tangstedter aus der Staffel und nahmen zudem die Ergebnisse aller 19 Spiele mit Tangstedter Beteiligung aus der Gesamtwertung heraus.

Dadurch verloren die beiden Mannschaften, die ihr Hin- und Rückspiel gegen Tangstedt II gewonnen hatten, jeweils sechs Punkte und ihre dabei erzielten Tore: Der FC Hamburger Berg (7:2-Treffer) und der TSV Heist (4:1). Vier Zähler – für einen Sieg sowie ein Remis – büßte der Hamburger Gehörlosen SV 04 (9:2-Tore) ein. Ein Sieg und eine Niederlage verschwanden aus der Bilanz des SC Ellerau II (5:5-Treffer). Für Lohkamp III wurden ein Unentschieden sowie eine Niederlage bei 3:6-Toren gestrichen.

Die anderen neun Teams aus der B-Kreisklasse 3 hatten bisher nur ihr Hinspiel gegen die Tangstedter absolviert. Die sieben Mannschaften, die dieses gewonnen hatten, mussten nun drei Punkte abgeben: Der TuS Hasloh II (7:0-Treffer), FC Hamburg II (6:0), TBS Pinneberg II (5:1), 1. FC Quickborn III (4:1), TuRa Harksheide IV (5:3), Moorreger SV II (4:2), Hamburg Hurricanes II (1:0). Einen Zähler für eine 2:2-Punkteteilung büßte der SC Cosmos Wedel III ein. Freuen über den Rückzug der Tangstedter kann sich der SV Hörnerkirchen III, aus dessen Bilanz lediglich eine 1:2-Niederlage gestrichen wurde.

Ab sofort haben die Mannschaften, die eigentlich gegen die Tangstedter Zweitvertretung kicken sollten, jeweils spielfrei. Als erstes trifft dies den FC Hamburg II, dessen für Sonnabend, 29. Februar geplanter Heim-Auftritt gegen die Gäste aus dem Kreis Pinneberg gestrichen wurde.



[SportNord]
© ErFuba GmbH 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der ErFuba GmbH